Overbergschüler müssen weiter schwitzen

Sengende Sonne!

Die SPD-Fraktion hatte den Antrag auf Ausschreibung der Sonnenschutzanlage wieder auf die Tagesordnung gebracht, weil sie diese Anlage für die Overbergschüler für überaus notwendig hält. Außerdem hatte die CDU erst kürzlich außerplanmäßig Gelder in Höhe von 30.000 Euro für einen Kreisausgleich bei den ALG-Leistungen bewilligt, die nun nicht mehr aufgebracht werden müssen.
Dieses Geld hätte für eine Sonnenschutzanlage für einige Klassen bereits gereicht. Im nächsten Jahr wären dann die restlichen Klassen beschattet worden.
Aber nein, die CDU will nicht.
Alternativ zeigte sich die SPD bereit, auf ihre Aufwandsentschädigungen zu verzichten, wenn die anderen Fraktionen mitzögen. Dann würde der Haushalt nicht belastet und die Anlage hätte gebaut werden können.
Aber nein, die CDU will nicht.
Bereits vor 2 Jahren hatte die SPD in den Haushaltsberatungen den Einbau einer Sonnenschutzanlage für die Schule gefordert.
Bis heute ist nichts geschehen. Die Sommer werden heißer, die Kinder und Lehrer müssen weiterhin unter der Hitze leiden.
Was der CDU nicht passt, wird eben nicht gemacht!